Soziale Ungleichheit im 19. Jahrhundert in der Schweiz

Seit den Arbeiten von Dell, Piketty und Saez (2007), Schaltegger und Gorgas (2011) und Föllmi und Martı́nez (2016) sind die Eckwerte der sozialen Ungleichheit in der Schweiz für das 20. Jahrhundert bekannt. Was hingegen das lange 19. Jahrhundert anbelangt, so sind unsere Kenntnisse nach wie vor rudimentär. Die Schweiz wird um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert zu einer sehr erfolgreichen Ökonomie, was die Frage nach den Gründen für diese Entwicklung aufwirft. Wie sieht es mit Einkommens- und Vermögensungleichheit, sozialer beziehungsweise Bildungsmobilität im 19. Jahrhundert aus? Lässt sich etwas über den Beitrag dieser Faktoren für den Erfolg der Volkswirtschaft der Schweiz sagen? Das Panel setzt sich zum Ziel, die laufenden Projekte in diesem Forschungsbereich zu synthetisieren und neue Perspektiven zu entwickeln.

Responsabilité